top of page
  • Simon Rageth

Mein Votum zum Verpflichtungskredit Entwässerungsstollen Brienz/Brinzauls

Wir sprechen in dieser Vorlage über einen Verpflichtungskredit von 40 Millionen Schweizer Franken. Dies ist gehörig viel Geld zumal noch sehr viele Unsicherheiten vorhanden sind, und ich würde dieses Geld viel lieber in Umsetzungsmassnahmen des Green Deals investieren. Doch sehe ich einen für mich unbestrittenen Sachzwang, welcher diesen hohen finanziellen Betrag rechtfertigen. Einerseits schützen wir mit dieser Massnahme eines Entwässerungsstollen mit hoher Wahrscheinlichkeit das Dorf Brienz, andererseits aber auch wichtige Infrastrukturen weiter unten im Tal wie Strom und Glasfaserleitungen, aber auch wichtige Verkehrswege. Nicht zuletzt passieren über 2 Millionen Fahrgäste, zum grossen Teil Touristen und Freizeitreisende, die Albulalinie der Rhätischen Bahn jedes Jahr – in Interregionalzügen, im Bernina Express und im Glacier Express. Doch Hauptargument für diese Investition soll die Gemeinde Brienz bleiben, welche wir aus Solidarität, aber auch aus gesetzlichen Gründen nicht alleine der Natur und deren Gefahren überlassen dürfen.


Naturgefahren sind eine Gegebenheit unseres wunderschönen Kantons Graubünden, mit welchen wir aufgewachsen sind und mit welchen wir über viele Jahre gelernt haben umzugehen. Auch wenn meines Wissens die Situation in Brienz nichts mit dem Klimawandel direkt zu tun hat, so müssen wir uns bewusst sein, dass wir Naturgefahren in naher Zukunft aufgrund des Klimawandels verstärkt ausgesetzt sein werden. Entsprechend werden künftig – und zwar in naher Zukunft – noch viele Millionen Schweizer Franken in den Schutz vor Naturgefahren investiert werden müssen. Leider wird dies immer Symptombekämpfung bleiben und auch bei diesen noch vor uns liegenden Investitionen würde ich lieber in Umsetzungsmassnahmen des Green Deals investieren. Und ich wünsche mir – geschätzte Ratskolleginnen und geschätzte Ratskollegen – dass sie alle sich bei künftigen Diskussionen um Klimaschutzmassnahmen oder den Green Deal an diese Worte erinnern. Ich fasse zusammen: Klimaschutz ist günstiger als Schutzbauten im Sinne von Symptombekämpfung zu erstellen.


Ich und mit mir die Grünliberale Fraktion werden den Investitionsbeitrag über 40 Millionen Schweizer Franken für den Entwässerungsstollen zum Schutz des Dorfes Brienz und zum Schutz von Infrastrukturen von grossem kantonalen Interesse entsprechend genehmigen.


0 Kommentare

コメント


bottom of page