top of page
  • Simon Rageth

Mein Votum Auftrag Hartmann betr. Neuregelung der Förderpraxis für energieeffiziente Wärmepumpen

Sehr geehrter Herr Standespräsident, Hohe Regierung, Geschätzte Kolleginnen und Kollegen,


Grossrat Hartmann und weit über 50 Mitunterzeichnende fordern, dass die Effizienz von Wärmepumpensystemen in die Förderpraxis miteinfliesst. Eine wichtige Forderung, denn sie ermöglicht einerseits, dass noch mehr Investorinnen und Investoren auf diese nachhaltigen Systeme umsteigen und ineffizientere Systeme sowie fossile Energieträger ersetzt werden. Andererseits wäre dies auch deshalb sehr wichtig, da die Energieeffizienz generell als sehr wichtiger Schlüssel in der Energiewende angesehen wird. Ich persönlich anerkenne, die Bedenken der Regierung, dass administrativer Aufwand möglichst vermieden werden soll. Trotzdem kommt mir etwas das Gefühl hoch, dass es sich die Regierung mit ihrer Antwort bzw. Ihrem abgeänderten Auftrag etwas gar einfach macht, so hätte meiner Meinung nach ohne grossen oder mit vertretbarem Aufwand auch eine Zwischenlösung gefunden werden können indem beispielsweise das Kriterium einer PV-Anlage mit Speicher in die Förderpraxis und eventuell auch weitere leicht zu erhebende Kriterien einbezogen werden könnten. Dies meine ich sind Daten, welche kaum übermässigen administrativen Mehraufwand generieren. Ich finde das schade, dass hier dieses Fingerspitzengefühl in der Beantwortung dieses wichtigen Auftrages nicht vorhanden war.


Gleichzeitig freut es mich aber auch, dass die Regierung bereit ist, die Förderpraxis zumindest für Erdsonden anzupassen. Ein weiterer kleiner Schritt in die richtige, nachhaltige und umweltentlastende Richtung.


Entsprechend werde ich und mit mir die GLP-Fraktion, da auch Auftragsteller Grossrat Hartmann mit der Regierung geht, ebenfalls diesen Weg beschreiten und den abgeänderten Auftrag der Regierung, unterstützen.



0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page